Weise Ware
                                                                  
Komödie und Tragödie sind von
 verschiedenen Seiten die gleiche Tür!
Was kann ich denn dafür
...




      


Es klingt wie ein zu häufig wiederholter Auspruch aus der Garde der deutschen Theaterszene:  Mich interessieren besonders die gebrochenen Figuren, die mit Reibungspunkten und Widersprüchen... Es muss wohl etwas daran sein, denn nach vielen Jahren Erfahrung mit dem Witz und seiner Beziehung zum Bewussten ... ist es interessant,  die einfachen und vertrauten Sprachformen zu brechen und den Humor hier und da mit eine größeren Dramaturgie zu verflechten. Ein besonderer Reiz liegt darin, sprachlich auf dem schmalen Grad zwischen Ernst und Komik des Lebens zu balancieren.



"Die symbolhafte Aufladung scheinbar alltäglicher Belanglosigkeiten und ihre Stilisierung zur existentiellen Bedeutungsschwere macht Thorsten Krawinkels Texte aus. Hinzu kommt sein brillantes Spiel mit der Sprache. Aus der Keimzelle des scheinbar Bedeutungslosen erwächst plötzlich und unerwartet globale Relevanz – grandios!"
Uli Schröder; Literaturinitiative Treibgut


"Fantastisch! 
Ein Werk, das seinesgleichen sucht  geradezu literarr!!!" 

Marcel Reich;  Stadtanzeiger  




Thorsten Krawinkel
Wetterstr. 6
44799 Bochum
0234/7731024
0176/43043423
Thorsten.Krawinkel@gmx.de




Für die Ewigkeit


Für die Ewigkeit diese Laute:
Schon gut vorgekaute!

Für die Ewigkeit diese Worte:
Geklatscht wie Sahne auf Torte!

Für die Ewigkeit diese Zeilen:
Geschrieben so im Beeilen!

Für die Ewigkeit diese Reime:
Formulierung just in time!

Für die Ewigkeit diese Verse:
Täglich lese sie und er se!

Für die Ewigkeit diese Strophen:
Kannse haben! Kannse koofen!

Mein Platz dereinst in der Geschichte...?
Ach, nein danke. Ich verzichte!